Nach Oben

Informationen

Holz

Heizwerte für verschiedene Holzarten

Ein Brennstoff der Zukunft

Als nachwachsender Rohstoff gewinnt Holz immer mehr an Bedeutung, denn Holz wird auch zunehmend als Alternative zum Einsatz fossiler Energieträger herangezogen.
Holz als Energieträger gilt als CO2-neutral - das bedeutet, dass während der Verbrennung ebenso viel Kohlendioxid freigesetzt wird, wie während des Wachstums der Bäume im Holz gebunden wurde.
Bei nachhaltiger Forstwirtschaft ergibt sich ein geschlossener Kohlendioxid- kreislauf.

Quelle: Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft e.V.

Quelle: Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft e.V.

Steckbrief für Scheitholz

Mindestens 15-20% Restfeuchte im Holz enthalten, das heißt, es ist eine sachgerechte und trockene Lagerung von mindestens 2 Jahren notwendig. Buch-, Eich, Birke-, Laub- und Nadelhölze haben eine Heizleistung von 4-4.5 kW/h je Kilogramm Brennholz.

Steckbrief für Holz-Pellets


  • Holz-Pellets sind aus Holz- und/oder Rindenteilchen gefertigte Pressformen in verschiedenen Größen
  • Heizwert: 4.7-5.0 kW/h je Kilogramm (2kg Pellets entsprechen 1l Heizöl)
  • 1m³ Pellets = 650 kg
  • Aschegehalt unter 1%
  • Maße: ca. 6mm x 45mm
  • Holzpellets werden aus 100% naturbelassenem Holz hergestellt. In einer Pelletpresse werden unbehandelte Holzreste, Hobel- und Sägespäne (ohne Zugabe von Bindemitteln) verdichtet und zu kleinen, zylindrischen Röllchen gepresst. Bei max. 10% Wassergehalt und 0.5% Ascheanteil besitzen Holzpellets einen Brennwert von 4.9-5.0 kWh/kg. Der Energiegehalt von einem Kilo dieser Pellets entspricht demnach dem von einem halben Liter Heizöl. Für private Haushalte sind vor allem Einzelöfen wie Kaminöfen als Stand- oder Einbaugeräte hauptsächlich zur Beheizung einzelner Wohnräume oder in Kombination eines Wasser-Wärme-Tauschers zur Beheizung als vollwertige Heizung einsetzbar.

Quelle: Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft e.V.
Holz dient als Brennstoff, ob als Scheitholz oder Pellets. Mit entsprechender Ablagerung und Trocknungsgrad erreicht Holz eine CO2-neutrale, umweltbewusste Verbrennung. Trockenes naturbelassenes Holz schont den Schornstein und die Umwelt.